Faeddae

Performance

2020

Regie Daria Geske

Es spielen Laura Gericke, Yann Mbiene

Ist es möglich das Rad der linearen Zeit zurückzudrehen und zu einem kulturellen Ursprung zurückzukehren? Können wir mit der Sprache des Kapitalismus und Kolonialismus eine vorzivilisatorische Utopie außerhalb von Warenformen formulieren, die nicht nur dazu dienen Machtgefälle zu verschleiern?

In einem germanischen Dorf zur Zeit der römischen Kolonisation entsteht ein Konflikt – es gibt nicht genug rothaarige Sklav*innen. Daraus erwächst das dekoloniale Kollektiv ‘Faeddae'.

Text: Daria Geske