4.48 PSYCHOSE

Theaterstück

Studienprojekt 

Hochschule für Musik und Theater / Hamburg / 2021

Regie Laura Gericke

Dramaturgie Nils Matzka

Bühne Christopher Dippert

Kostümdesign Coline Meret Lola Jud

Kostümassistenz Luca Punke

Klang & Performance Roland Wendling

Video Jan Tiedemann

Mitarbeit Bühne Johanna Winkler, Lukas Fries, Hanna Naske und Julika Schlegel

Text Sarah Kane

Aufführungsrechte Rowohlt Theaterverlag 

Es spielen Sophie Aouami, Katharina Otte​

Selbstportrait, Sprech-Partitur, Schreiben als Performance: 4.48 Psychose. Sarah Kane’s letzter Text bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen Protokoll eines seelischen Leidens und entgrenzter Ekstase. Stimmen ohne Körper, Worte klingen unberechenbar, dehnen sich, ziehen sich zusammen, das Sprechen atmet. Wir lauschen dem kreatürlichen Eigenleben der Sprache und wundern uns. Was ist die Wahrheit dieser Sätze - jenseits der titelgebenden Diagnose? Machen Sie’s sich also gemütlich bei uns, während der Kopfstand der symbolischen Ordnung auf Ihre Sinne prasselt.

00:00 / 02:11