Laura Gericke wurde 1992 in Geseke geboren.

Seit 2018 Studium Regie Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) Hamburg. Sie schloss 2018 das Studium Kultur der Metropole an der HafenCity Universität erfolgreich ab, während sie bereits eigene Performances, Installationen, 

Texte und Kurzfilme umsetzte und seit 2016 als freie Regieassistentin u.A. im Thalia Theater tätig war. 

 

​2013–2018 war sie Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Ihr erster Kurzfilm 2012 (Regie: Elisa Porsche, Laura Gericke) wurde 2012 mit dem Publikumspreis des Paderborner Kurzfilmfestivals ausgezeichnet. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie in der Spielzeit 2011/12 am Stadttheater Paderborn in Faust, der Tragödie erster Teil von Johann Wolfgang von Goethe (Regie: Patrick Caputo) und in der Spielzeit 2012/13 als Selma in Die Ratten von Gerhardt Hauptmann (Regie: Katja Lauken).

Ihr Kurzfilm Gewurzel wurde 2019 im Rahmen des Hamburger Architektursommers ausgestellt. 

Die erste im Rahmen des Regiestudiums entstandene Perfomance die lüge ist ein klettertier die haut ist nur ein fleck wurde 2019 in den Salon kleiner Michel eingeladen. Mit ihrem selbstgeschriebenen Stück stell dir vor du wärst eine fliege an der wand nimmt sie im Juni 2021 am Finale des Nachwuchswettbewerbs Jetzt erst recht! des Theater in der Drachengasse in Wien teil. Seit 2017 arbeitet sie zudem als freie Requisiteurin u.A. bei der Elbphilharmonie Hamburg.

Seit 2020 erhält sie das Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.